< BEST OF 2014
01.09.2015

Aus BETAX wird die SOBACO Betax AG

Neue Kraft bei Software-Anbietern für Vermögensverwalter


 

Aus der BETAX-systems wird die SOBACO Betax AG mit Sitz in Regensburg (DE)

Zürich/Regensburg, September 2015 – SOBACO hat die komplette Dienstleistungspalette der BETAX Systems GmbH von der deutschen Top Ten übernommen. Durch die Integration in ihre Gruppenstruktur baut SOBACO ihre Position als führender Lösungs- und Serviceanbieter für nationale sowie internationale Vermögensverwalter weiter aus: Heute verwalten mehr als 2500 Benutzer Vermögen mit den Lösungen aus dem Hause SOBACO. Dabei werden monatlich über 1,5 Mio. Kundentransaktionen von unterschiedlichsten Banken, Lager- und Depotstellen verarbeitet.

Machen oder kaufen?

Mit PAS verfügt SOBACO über eine eigene integrierte Software für Vermögensverwalter. Diese steht bei zahlreichen Kunden im In- und Ausland im täglichen Einsatz. Um weiterhin allen regulatorischen, technologischen und funktionalen Anforderungen zu entsprechen, wären große Investitionen in die Lösung erforderlich geworden. Als Alternative zu einer Weiterentwicklung prüfte die SOBACO den Kauf bestehender Vermögensverwaltungspakete.
Die Kriterien: Das Produkt basiert auf einer aktuellen Technologie, es lässt sich als 'Software as a Service' anbieten; Transaktionen, Stamm- und Kursdaten können effizient geladen werden. "Bei der deutschen BETAX-systems wurden wir fündig", freut sich Peter Haist. "Ihre Software MyWebDepot übertrifft nicht nur unsere definierten, sondern erfüllt auch viele künftigen Anforderungen", der CEO von SOBACO zu den Vorteilen dieser Lösung.

Machen National und international substanzielles Wachstum 

Die SOBACO Gruppe verfolgt seit Jahren eine konsequente Wachstumsstrategie im Schweizer und im internationalen Markt. Die BETAX-Systems GmbH ihrerseits fokussierte mit dem qualitativen Ausbau der Datenverarbeitungsservices und mit der Produktentwicklung auf den deutschen Markt. Aus der Übernahmeresultieren sowohl in Bezug auf die Strategie als auch auf das Gesamtangebot attraktive Synergien für die SOBACO Gruppe und für ihre Kunden. "Wir erwarten einen substanziellen Ausbau unseres Geschäfts mit Vermögens- und Fondsverwalter und Vertriebsorganisationen in Deutschland, in der Schweiz und weiteren,  internationalen Märkten", blickt Haist nach vorne. "Dabei spielen Web Services eine zentrale Rolle. Mit der Integration der BETAX-Systems in die SOBACO Gruppe verfügen wir jetzt über die Erfahrung und das erforderliche technische Know-how. Zudem haben wir nicht nur unseren Marktanteil verdoppelt, sondern bauen auch die fachlichen Ressourcen für die Weiterentwicklung unserer Lösungen massiv aus."

Fokus auf Service Leistungen

SOBACO aktualisiert und baut ihr Betriebsmodell für Vermögensverwalter und Fondsgesellschaften kontinuierlich aus. Dabei verzichtet das IT-Unternehmen künftig auf das Lizenzvertriebsgeschäft und setzt auf Service Leistungen. So werden ergänzend zu der Nutzung der Software umfassende Services entwickelt und angeboten. Dazu gehört die Pflege der Stamm- und das Laden der Kursdaten von über 60 verschiedenen Banken, Depots und Lagerstellen. Auf diese Weise wird den Kunden ein komplettes und täglich aktuelles Portfoliomanagement zur Verfügung gestellt. "Vom Ausbau und Sicherung der Dienstleistungen werden selbstverständlich unsere neuen Kunden insbesondere aber auch die bestehenden profitieren. So baut bspw.die Top Ten Gruppe mit ihrer Schweizer Tochtergesellschaft weiterhin langfristig auf unsere Dienstleistung.",so Jörg Richard, seit 12 Jahren Geschäftsführer der BETAX und nun alleiniger Vorstand der SOBACO Betax AG. "Und dies zu einem attraktiven Preis, denn die Kunden zahlen nur die gewünschten und bezogenen Leistungen."

Über SOBACO

SOBACO entwickelt innovative IT-Produkte und -Services für Banken und Vermögensverwalter. Seit mehr als 30Jahren konzipiert und realisiert sie spezifische Lösungen für kleine bis mittlere Privat- und Universalbanken sowie für Vermögensverwalter im In- und Ausland. Die Leistungen reichen von der IT- und Prozess-Beratung über die Organisation bis zur Umsetzung komplexer Informatikprojekte. Ein Fokus gilt der Einführung, dem Betrieb und dem Application Management ihrer Gesamtbankenlösung auf der Basis von Finnova. Mit PAS und MyWebDepot verfügt SOBACO über zwei Portfolio-Lösungen für Vermögensverwalter, Reporting-Pakete und bankspezifische IT-Lösungen ergänzen das Angebot. SOBACO betreibt ihr FINMA-konformes Rechenzentrum und zählt in Schlieren, Zürich, Genf sowie in Regensburg rund 45 Mitarbeitende.


Best of Finance 2017
Best of Finance 2016
Best of Finance 2014
Best of Finance 2013
Best of Finance 2012